BestOf Online Marketing 2013

Innovationspreis-IT
BEST OF 2013
made-in-kiel.de

 

Wie kann man nur nach Kiel ziehen?

"Waaaas? Du ziehst wieder in dieses Kaff?" So oder so ähnlich hat der eine oder andere reagiert, als ich vor knapp zwei Jahren verkündete, dass ich aus der Großstadt Hamburg zurück in meinem Studienort Kiel ziehen würde. Und zugegeben: So ganz ging mir dieser Gedanke auch nicht aus dem Kopf. Ihr müsst wissen: Ich bin in München groß geworden und hatte mich bis dato immer für eine echte Großstadtpflanze gehalten. Und ich hatte zwar wahnsinnig gerne in Kiel studiert, aber nach dem Studium hielt mich dort nicht mehr allzu viel. Ich wollte wieder in eine echte Großstadt, mit umfangreichem Angebot und der Möglichkeit, jederzeit alles machen zu können.
 
kleinstadt kiel
 
Tja, und nun lebe ich seit zwei Jahren wieder hier und stelle fest: Scheiß auf Großstadt. Ich bin tatsächlich zu einer Liebhaberin dieser übersichtlichen Stadt an der Förde geworden. Ich bin begeistert davon, schnell überall zu sein – ob in der Innenstadt, am Wasser oder im Wald. Davon, dass hier eben nicht immer alles zu haben ist und es sogar noch Läden gibt, die noch die gute alte Mittagspause machen. Davon, dass die Menschen hier irgendwie ein bisschen entschleunigter sind als anderswo. Und davon, dass sich Kiel in den letzten Jahren an ganz vielen Ecken verändert hat und beständig zu etwas ganz besonderem wird und geworden ist. Sie ist einfach eine gute Mischung aus Groß- und Kleinstadt, hat an manchen Stellen geradezu dörflichen Charme – und das mag ich!
 

Um das mit ein paar Beispielen zu unterfüttern:

Ich lese wahnsinnig gerne und brauche ständig neues Lesefutter. Da ich auf persönliche Beratung und den Gedanken "buy local" stehe, fahre ich dafür immer in meine Lieblingsbuchhandlung in Friedrichsort. "Wie? Du fährst in den nächsten Ort, um Bücher zu kaufen?", werde ich dann gerne von Kielunkundigen gefragt. Dass "der nächste Ort" mit dem Auto in nicht mal ner Viertelstunde erreichbar ist, antworte ich dann mit sanftem Lächeln. Und dass dort Sonja und Hauke ihre Buchhandlung haben, die meinen Geschmack mittlerweile sehr gut kennen und zudem immer für einen Schnack zu haben sind. Sie wohnen gar nicht weit von mir und so unterhalten wir uns auch meistens ein bisschen über das Viertel, beispielsweise wo man gut essen oder spazieren gehen kann. Das wird man so in einem der riesenhaften großstädtischen Buchkaufhäuser sicher nicht haben.
 
kieler buchhandlung
 
Auch der Zusammenhalt der kleineren Läden ist an vielen Stellen in Kiel zu sehen: Ob "Die Holtenauer" oder, recht neu und quasi gleich um die Ecke, die "Wilhelmine"; ein Zusammenschluss der inhabergeführten Geschäfte rund um die Wilhelminen-Straße: Hier kämpft nicht jeder für sich, sondern alle zusammen für eine gemeinsame Vielfalt. Gerade erst war ich auf einer wunderbaren Vernissage in der Wilhelmine – in allen teilnehmenden Geschäften wurden Werke von Kieler Künstlern gezeigt, die bei der Eröffnung auch anwesend waren und etwas zu ihrer Kunst erzählten. Voller Neugier bin ich von Laden zu Laden geschlendert, habe zwischendurch mit mir bis dato völlig fremden Menschen auf der Strasse geplaudert und fühlte mich ein bisschen wie in einer italienischen Kleinstadt, in der auch jeder mit jedem schnackt. Und nicht nur die Kunst hatte mich begeistert – auf diese Art und Weise entdeckte ich die tollsten Geschäfte, schnupperte beispielsweise im Nähcafé und in der Wohnwerkstatt kreative Luft oder erfreute mich an den vielfältigen Angeboten der Klamottenläden.
 
wohnwerkstatt kiel
 
Und Kiel hat noch so viel mehr zu bieten: wunderbare Programmkinos, charmante Kneipen, eine sehr rege Poetry-Slam-Szene. Man kann abends tanzen oder ins Theater gehen, am Strand spazieren oder im Schrevenpark grillen, undsoweiterundsofort! Die Liste ist unendlich fortzusetzen. Also, von wegen verschlafene Kleinstadt... ;-)
 
von Nele Süß

Kommentare  

 
# Staack, Maike 2013-06-11 22:46
Moin und willkommen!
Antworten
 
 
# André 2013-06-11 22:54
zitiere Staack, Maike:
Moin und willkommen!

Moin Moin Maike :), danke für Deinen Kommentar. Willkommen?
Viele Grüße
Antworten
 
 
# gabriele 2013-06-11 23:12
moinersen,
ich freue mich, dass es diese seite gibt!
Antworten
 
 
# André 2013-06-11 23:14
zitiere gabriele:
moinersen,
ich freue mich, dass es diese seite gibt!

Danke :) Wir wünschen Dir weiterhin viel Spaß & Freude auf unserer Seite.
Antworten
 
Facebook share