BestOf Online Marketing 2013

Innovationspreis-IT
BEST OF 2013
made-in-kiel.de

 

Joggen an der Kieler Förde- Haukes Erfahrungsbericht

Das schöne am Laufen ist, man kann einfach jederzeit vor der eigenen Haustür starten. Vor allem in Kiel gibt es sehr schöne und tolle Laufstrecken. Sie bieten für den Jogger und Läufer bekannte Sehenswürdigkeiten. Die beliebteste Laufstrecke ist wohl an unserer schönen Förde entlang. Gerne laufe ich auch dort, aber allzu oft erscheint es mir dort mehr wie auf einer Flaniermeile.

laufen-in-kiel

Als Anfänger lief ich nur um den Schrevenpark, gern auch nachts, damit keiner meine Gehversuche mitansehen musste. Gern erinnere mich an meinen ersten Wettkampf. Der 10-Meilen-Lauf sollte es sein. So hieß damals der erfolgreiche Kiel-Lauf, der in seiner jetzigen Streckenführung anders ist, aber für jeden seine passende Distanz bereithält.

Die Aufregung war sehr groß und ich reihte mich bewusst etwas weiter hinter der Startlinie ein. Ich sah mich als Anfänger. Doch nach dem Startschuss fand ich schnell meinen Rhythmus und überholte immer mehr Teilnehmer. Mein Kampfgeist war geweckt. Dann kam irgendwann der Punkt an dem ich zweifelte, denn ich war alleine. Vor mir sah ich niemanden mehr und hinter mir war auch kein Mitläufer zu sehen. Wie sich beim Zieleinlauf zeigte, lief ich zwischen dem Block der schnellen Profis und dem großen Feld der Hobby-Läufer. Es war ein tolles Erlebnis. Gerade die vielen Menschen, die am Rand der Strecke standen und alle Läufer – bekannt oder unbekannt – anfeuerten, und die Musiker, die an vielen Standpunkten standen, beflügelten beim Laufen.

Mir macht es persönlich mehr Spaß, größere Strecken im Vergleich zu Runden, wie zum Beispiel um den Schrevenpark zu laufen. Meistens dehnte ich bei warmem Wetter meine Wege immer mehr aus. Gerade noch durch das Domänental gelaufen, dann in Mettenhof angekommen, dachte ich mir, Ottendorf ist nun auch nicht mehr weit. Dort angekommen, kann man ja auch noch ein Stück am Kanal laufen... Tja, und so wurden die Runden immer ausgedehnter.

Meine Lieblingsstrecken sind:

  • Kiel-Zentrum, Schwesterngang, Niemannsweg, Koesterallee und dann Hindenburgufer zurück.
  • Kiel-Zentrum, Hofholzallee, Russeer Weg,  Rendsburger Landstraße, Südfriedhof.
  • Kiel-Zentrum, Mühlenweg bis Nordfriedhof, Belvedere, Koesterallee und wieder an der Förde zurück
  • Kiel Projensdorfer und Tannenberger Gehölz
  • Kiel Wellingdorf an der Schwentine entlang, Richtung Opendorfer Mühle


Man benötigt lediglich wetterbedingte Laufkleidung und gute Schuhe. Die Schuhe sind hier das einzige „Sportgerät“, das teurer ausfallen könnte. Daran sollte der Hobby- und erfahrene Läufer nicht sparen, denn die Schuhe müssen das Mehrfache des Körpergewichtes ertragen. Also nicht einfach schicke Laufschuhe im Internet kaufen, sondern lieber eine typgerechte Laufberatung einholen.

Schöne Strecken wollen erlaufen werden. Sehenswert und schön zu laufen ist es im und um das Vieburger Gehölz, um den Drachensee, Schulensee, Russee und Wellsee. Toll ist wirklich, dass man in Kiel und Umgebung seine Naturvorlieben suchen und finden kann. All das ist direkt vor unserer Haustür.

von Hauke Harder

Facebook share